Der Ölwechsel darf nicht vernachlässigt werden den sonst kann das Öl seine Schmierfähigkeit verlieren und der verschleiß dadurch steigen. Die Ölborungen würden dadurch verstopfen und der Kraftstoff verbrauch steigen. Laut Hersteller heißt es das der Ölwechsel alle 15.000-20.000km oder alle 12 Monate (außer bei Longlife Öl nur alle 24 Monate) vorgenommen werden muss. Da sonst ein Motorschaden entstehen könnte und das würde weitaus teurer werden als ein jährlicher Ölwechsel.

Motoröle kann man gut mit Cocktails vergleichen: Sie sind eine Mischung aus verschiedenen Flüssigkeiten, die ganz unterschiedlichen Zwecken dienen und bei beiden ist das richtige Mischungsverhältnis ausschlaggebend. Hat der Autobauer die Prioritäten festgelegt, können die Ölhersteller anhand der Vorgaben aus den Grundölen sowie den verschiedenen Additiven das Motoröl mischen.

Das neue Motoröl…
…schützt vor Ölverdickung

…Schützt vor Verschleiß

…verbraucht weniger Kraftstoff

…verhindert die Ölschlamm bildung

…schützt vor Kolben-Ablagerungen

…schützt vor oxidativer Eindickung

…ist besonders für Fahrzeuge mit Abgasnachbehandlung geeignet

Ich glaub das sind genug Gründe um unser Top angebot (Jahresservice + §57a Überprüfung) anzunehmen.